logo

Film ab – Kinder machen Filme

Nachdem wir wieder 2 sehr lustige Filmwochen in den letzten beiden Ferienwochen hatten, möchte ich euch gerne über das Filmemachen mit/von Kindern erzählen.

Wir lieben es mit Kindern ab 6 Jahren Filme zu machen. In Schulen, bei unseren Sommercamps oder bei unserem Filmkurs ab Oktober 2020. Eigentlich sind wir nur Wegweiser und Begleiter bei der Entwicklung eines Films. Die Kinder werden zu DrehbuchautorInnen, RegiesseurInnen, Locationscouts, MaskenbildnerInnen, BeleuchterInnen usw. 

 

Wie starten wir?
Mit der Erstellung eines Drehbuchs. 

Wie kommen wir zu einem Drehbuch?
Alle Ideen der Kinder werden gesammelt und wir schauen, ob sich daraus eine Geschichte entwickeln lässt. Falls keine Ideen kommen – was selten vorkommt – fragen wir nach, welche Rollen die Kinder gerne spielen würden. Aus den einzelnen Rollen lässt sich meist eine Geschichte entwickeln. So wird auch die ganze Gruppe glücklich, wenn jeder seine Rolle spielen darf. Natürlich bleiben wir flexibel, wenn ein Kind am Drehtag seine Rolle nicht mehr mag. Es gibt ja auch noch viele andere Dinge zu tun oder es wird ein neuer Charakter, der spannender erscheint, erfunden.

Dann verbringen wir ein bisschen Zeit damit in die Rollen zu schlüpfen. Was zieht die Figur an, welche Maske braucht sie, wo lebt sie, wie spricht sie usw. Hier knüpfen wir dann mit Schauspielübungen an und erzählen was wir so gar nicht vor der Kamera machen sollten.

Und schon geht es los mit der Suche nach unseren Drehorten. Wenn wir alle Locations bestimmt haben, basteln wir Requisiten und Hintergründe. Kostüme werden zusammengestellt, genäht, getuckert und aus unserem Fundus gefischt. Perücken werden probiert, MakeUp aufgetragen und es werden die ersten Aufnahmen gemacht.

Meist melden sich 2 Kinder für die Kameraführung. Diese wechseln sich dann ab. Bevor wir drehen, proben wir im „Trockentraining“ jede Szene. Dann kann es schon losgehen. Kamera ab! Nachdem Kinder rasch den Spaß an einer Sache verlieren, sind wir beim Dreh zwar anspruchsvoll aber nicht zu perfektionistisch. Maximal 3x wird eine Szene gedreht. Sonst wird es laaaangweilig.

Brauche ich teures Equipment?
Nein, brauchst du nicht. Bei unseren Schulworkshops wird nur mit den Handys der Kinder gedreht. Das geht mit jedem Smartphone oder Tablet – egal ob mit Android oder iPhone.

Bei unseren Workshops im Atelier verwenden wir eine simple Videokamera, die schon einige Jahr brav ihren Dienst erledigt. Den Schnitt erledigt für uns allerdings ein Profi. Der das Filmchen mit witzigen Schriften, Effekten und Illustrationen ergänzen kann.

Kleiner Tipp:
Während des Drehs den Flugmodus einschalten und das Smartphone quer halten und losfilmen – das ist einfacher als den Bildschirm später um 90 Grad zu drehen!

Fortgeschrittene FilmemacherInnen kennen sich bereits bestens aus mit Einstellungen und Perspektivenwechseln. Sie verwenden Gadgets und Zubehör wie Selfie-Stick oder Stativ, ein externes (Aufsteck-)Mikrofon oder eine zusätzliche Mini-LED-Leuchte. Für spezielle Perspektiven gibt es Click-On-Objektive mit Fischaugen-, Makro- oder Weitwinkeleffekt und vieles mehr …

Mit verschiedenen Apps kann man seine einzelnen Videos auf dem Handy bearbeiten und schneiden und sie so zu einem fertigen Film zusammenfügen. Viele Programme gibt es kostenlos oder als eingeschränkte Testversionen, andere auch als Abo …

Und was ist mit der Filmmusik?
Nicht jede Musik darfst du verwenden. Es gibt allerdings eine Liste von GEMA-freier Musik. Diese findest du im Netz. Für ganz junge Filmkünstler empfiehlt sich – der Legetrick-Film. Stop-Motion ist eine einfache Animationstechnik, die schon junge Kinder zum Erstellen kurzer Geschichten einsetzen können.

Schau mal unter:
https://medienkindergarten.wien/visuelle-medien/stop-motion-der-legetrick-film/

Trickfilme lieben wir auch. Da bist du im Zoom bestens aufgehoben:
https://www.kindermuseum.at

 

Möchtest du erleben wie ein Schauspielfilm entsteht, dann bist du bei uns richtig:
Filmkurs für Kinder ab 8 Jahren

Fr, 16:00 – 18:30 Uhr

09.10.20
16.10.20
23.10.20
06.11.20
13.11.20
20.11.20
27.11.20
08.01.21
15.01.21
22.01.21

filmkurs3

filmkurs1 filmkurs2 blog_start_1200_900

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *