logo

seedingart – Kinder künstlern für Kinder

Es gibt wenige Blogs über Kinder, Kunst und Kultur. Zumindest habe ich nur wenige gefunden. Museen, Ausstellungen, Kurse, Workshops für junge Künstler werden weltweit immer mehr. Nachdem ich gerne reise und auf all meinen Reisen nach künstlerischen Angeboten für Kids suche, möchte ich meine Favoriten gerne mit dir teilen.
Bevor wir in die große Welt starten, möchte ich allerdings ganz harmlos in Wien beginnen. Ich möchte dir ein Projekt vorstellen, das mir selbst sehr am Herzen liegt und an dem ich mitwirken darf. Vielleicht bekommst du ja Lust und nimmst einmal selbst an einem Workshop teil?

seedingart – Kinder künstlern für Kinder

Der Verein seedingart hat vor 10 Jahren begonnen Kinder und Künstler in Workshops zusammen zu bringen. Kindern wird der Zugang zur Kunst vermittelt und mit den daraus entstandenen Kunstwerken wird bedürftigen Kindern Gutes getan. Ganz im Sinn des Namens: seedingart – Kunst säen, entwickelte sich das Projekt zu einer prachtvollen Blüte.

2018 feierte die Initiative rund um Andrea Jungmann, Geschäftsführerin von Sotheby’s Österreich und Christof Stein, Sachverständiger und Geschäftsführer von lichterloh, im Verbund mit einem engagierten Team, zehnjähriges Bestehen.

Im letzten Jahr arbeiteten 21 prominente Künstlerinnen und Künstler mit 60 Kindern an ihren Kunstwerken. 26 Collagen, Gouachen, Drahtobjekte und Fotografien waren die Resultate der spannenden Workshops. Verbraucht wurden 4 m Draht, 10 kg Clementinen (-die wurden gegessen), 8 Leinwände, 10 Fotopapiere, 7 Malkartons, 71 Bananen (-die wurden auch gegessen), 4 Perserteppiche, 10.000 Kristalle, 27 Blatt Papier und 649 Gummibären (-die wurden sehr schnell gegessen).

Höhepunkt des Jahres ist die seedingart Auktion bei der auch die erwachsenen Begleitpersonen der jungen Künstler aktiv werden sollen. Sie dürfen die Kunstwerke ersteigern und mit nach Hause nehmen.
Am 3. März 2018 wurden unter dem Ehrenschutz von Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit Original-Sotheby’s-Hammer die 26 Werke im ZOOM Kindermuseum versteigert. Der Reinerlös von 24.850 € kommt je zur Hälfte PROSA – Projekt Schule für Alle – und seedingcare zugute. PROSA ist ein Projekt, das benachteiligten Kindern und Jugendlichen den Pflichtschulzugang ermöglicht. seedingcare wurde als Akuthilfe für Sofortmaßnahmen 2015 angesichts der Flüchtlingswelle initiiert.

Den höchsten Preis 2018 mit 2.000 € erzielte das in Gemeinschaftsarbeit vom Künstlerkollektiv Gelitin mit Kindern gefertigte Werk aus kunterbunten Abdrücken Händen, Füßen, Armen und Beinen auf Papier, die zu einer Figur zusammengesetzt wurden. Die höchste Steigerungsrate erfuhr eine von Hans Schabus mit Kindern erarbeitete Collage. Der Rufpreis von 400 € kletterte auf 1550 €.

Durch die Zusammenarbeit in den letzten 10 Jahren von rund 200 Künstlerinnen und Künstlern sowie rund 1000 Kindern wurden bei den Auktionen insgesamt mehr als 250.000 € zugunsten unterschiedlichster karitativer Projekte für Kinder und Jugendliche eingespielt.

Die jungen Künstler durften mit Hubert Scheibl, Alex Ruthner, Sophie Thun, Constantin Luser, Eva Schlegel, Jakob Gasteiger, Rita Nowak, Herbert Brandl, Heimo Zobernig, Karl Korab, Erwin Wurm, Nives Widauer, Esther Sticker und vielen mehr in deren Ateliers zusammenarbeiten.

Bei den Auktionen, die meist sehr lustig sind, triffst du Prominente aus Kultur, Sport und Medien von Miguel Herz-Kestranek, Julia und Katharina Stemberger, Wilfried, Gregor Seberg, Nina Proll über Hans Krankl und Franz Klammer bis zu ZIB-Mann Tarek Leiter.

2015 wurde ein gemeinsames Projekt von Maxi Neuwirth und mir von seedingart unterstütz. Die Videos zu dem Projekt findest du auf: atelierwistawel.at unter Angebote, theaterpädagogische Projekte. Seit Anfang 2017 bin ich im Vorstand des Vereins seedingart.
Falls du mehr über seedingart erfahren möchtest – schau hier rein: seedingart.at
….und wenn du an einem Workshop teilnehmen möchtest, melde dich bei: Kasia Karlik +43/650/710 13 73 oder schicke mir ein Mail: michaela@wistawel.com

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *